Infos zu IFS

IFS 3 - der neuste Standard intelligenter Frankiersysteme

Was kann IFS?

Ertragszuscheidung
IFS speichert die Kosten und Stückzahlen der aufgegebenen Post je nach Sendungsarten.

Digitale Technologie
Die digitale Drucktechnologie ermöglicht einen fälschungssicheren Barcodedruck.

Online-Fernvorgabe
Betrag über LAN-Verbindung (Ethernet RJ45) laden und frankieren. Der Betrag wird direkt dem eigenen oder IFS-Postkonto belastet.

Tarif-Download
Posttarife lassen sich auf Fixwerte programmieren. Und bei Tarifänderungen werden die neuen Preise automatisch auf das Frankiersystem geladen.

Einfacher geht es nicht!

Vorteile von IFS?

Kostentransparenz dank Kostenstellenauswertung
Das Highlight im IFS3-Leistungspaket ist die detaillierte Aufschlüsselung Ihrer Frankierkosten (z.B. A-Brief, B-Brief, A-Grossbrief, Auslandsendung Europa etc.) innerhalb der Kostenstellen. Die permanente Kostenkontrolle erfolgt im Zusammenspiel mit www.post.ch/kundencenter. Die darin erstellten Auswertungen und Dokumente können einfach mit allen gängigen Office-Standardprogrammen weiter bearbeitet werden. Auf diese Weise erhalten Sie einen noch besseren Überblick über Ihre Frankierausgaben. Der Zugriff zu den einzelnen Kostenstellen kann durch einen individuellen PIN-Code gesichert werden.

Rabatte
Dank der IFS 3 - Ertragszuscheidung profitieren Sie automatisch von den durch Post CH AG offerierten, attraktiven Vergünstigungen.

Barcodedruck und erweiterter Werbedruckbereich
Mit der neusten IFS3-Technologie drucken Sie Barcodes für Briefe mit Zustellnachweis (Einschreiben, A-Post Plus usw.) direkt im Frankierprozess auf. Damit können Sie sich vom zeitaufwendigen manuellen Anbringen der Kleber endgültig verabschieden. Zusammen mit der neuen Drucktechnologie wird es bei IFS3 auch möglich, den frei bedruckbaren Bereich auf
138 x 25 mm zu verlängern (exkl. F22). Dadurch können Sie nun Ihre Werbeklischees und -texte ebenfalls länger gestalten!

Komfortables Handling
Die Tarifidentifikationen (Tari-ID) der meistbenutzten Sendungsarten sind programmierbar und lassen sich auf den ComTouchTM abrufen. Zudem sind die aktuellen Tarife immer über FramaOnline2 verfügbar und können direkt übernommen werden. Und mit ComTouchTM ist zudem das ganze Handling viel einfacher!

Funktion von IFS?

FramaOnline2
Per LAN-Verbindung erledigt FramaOnline2 ganz automatisch das gesamte IFS-Datenmanagement. Und das alles digital verschlüsselt. Schnell, sicher, einfach und bequem.

Wichtige Hinweise und Begriffsdefinitionen

Wichtige Hinweise

Datenübertragung Frankiersystem
Bei jeder Anmeldung (Inspektion, Kreditladen, Anpassung OneTouch) des Frama Frankiersystems werden die gesamten IFS-Daten an FramaOnline2 übermittelt. Danach sind die Daten für den Kunden nicht mehr verfügbar.

  • Falls Sie die IFS Daten festhalten möchten, drucken Sie ganz einfach den IFS-Rapport vor jeder Anmeldung an FramaOnline aus (nur bis IFS 2 möglich)
  • Nach 25 Tagen ist das Frankiersystem gesperrt und der IFS-Ausdruck nicht mehr möglich.
Begriffsdefinitionen

Fernwertvorgabe
Laden des Kredites in Ihr Frama IFS.

Tarifidentifikation Post CH AG (nachstehend Tari-ID)
Identifikationsnummer der Sendungsart (z.B. A-Brief, Inland, <250g), welche eine Unterteilung der Sendungsgattungen ermöglicht.

Ertragszuscheidung
Speicherung der Daten bezüglich Aufgabemengen, unterteilt nach den verschiedenen Sendungsgattungen / Geschäfts-bereichen.

Inspektionsladung
Kontrollmeldung über FramaOnline2 an die Kunden- und Produktedatenbank von Post CH AG. Dabei werden alle Daten bezüglich Aufgabenmenge / Sendungsgattungen übermittelt.

IFS-Rapport (nur bis IFS 2 möglich)
Ausdruck des Frankaturumsatzes unterteilt nach Tari-ID Nummern (Sendungsgattungen)

Die richtige Hotline: Für die Schweiz

User Help Desk von Post CH AG 0800 850 300

  • Fragen zum Zahlungsverkehr
  • Wenn kein Kredit vorhanden
  • Notkredit
  • Für Fragen zu Tari-ID´s
Für das Fürstentum Liechtenstein

Liechtensteinische POST AG
Zollstrasse 82
Postfach 1255
FL-9494 Schaan

Kundendienst 00432 399 44 44

  • Fragen zum Zahlungsverkehr
  • Für Fragen zu Tari-ID's